Die Namensgeberin und vorige Besitzerin des Atelier Siegele, die Künstlerin Sigrid Siegele, hat als langjähriges Mitglied des Vorstandes der Darmstädter Sezession die Geschichte der Künstlervereinigung geprägt. Im Januar 2017 verstarb die Künstlerin und gab der Darmstädter Sezession den Auftrag, ihren Wohn- und Arbeitsraum künftig zu einem Raum der Begegnung mit Kunst zu machen. Seit September 2017 wird das Atelier Siegele nun von der Darmstädter Sezession genutzt. Im Sommer 2018 wird das Atelier Siegele erstmals für ein Residenzstipendium genutzt.